Die DigiTrans@KMU Online-Umfrage liefert Antworten „made in münsterLAND“

Die Fokusgruppe bildet einen Rahmen dafür, sich im kleinen Kreis über den Einsatz der AR-Technologie gegenseitig zu informieren, zu diskutieren und sich bei eigenen oder gemeinsamen Vorhaben zu unterstützen.

Augmented Reality – die Erweiterung der realen Welt um digitale Informationen und Objekte – kann dazu beitragen, fachkundige Personen mit fehlenden Informationen zielgerichtet zu versorgen und die Kommunikation durch eine visuelle Komponente zu verbessern.

Insbesondere der Einsatz von AR-Brillen bei Wartungstätigkeiten wird seit einiger Zeit intensiv diskutiert. Über den Wartungsaspekt hinaus ergeben sich weitere relevante Fragestellungen für Unternehmen:  Wie können z. B. Inbetriebnahmen über größere Entfernungen hinweg durchgeführt werden? Auf welche Art und Weise lässt sich Augmented Reality bei der Produktvisualisierung oder im Service konkret einsetzen? Wie kann AR einen wertvollen Beitrag für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter leisten?

Im Rahmen regelmäßiger Treffen werden Unternehmen mit diesen oder ähnlichen Fragestellungen vernetzt, um so gemeinsam Lösungsansätze und Alternativen zu finden.

Das Programm wird in Kürze veröffentlicht.

Adrian Merkel von der Firma Framence GmbH aus Hessen berichtet, wie der Digitale Zwilling in Augmented Reality z. B. bei Instandhaltung, Instandsetzung oder Reparaturen eingesetzt werden kann. Hierbei stellt er die digitale Lösung „FRAMENCE“ vor, die u. a. dafür genutzt werden kann, um Mitarbeiter vor Ort mit Informationen aus dem Digitalen Zwilling in AR zu unterstützen.

Anschließend gibt es einen Erfahrungsaustausch zu akzeptanzfördernden Maßnahmen bei der Einführung von neuen digitalen Lösungen, insbesondere bezogen auf AR.

Ein Jahr Pandemie – die Pandemie als Innovationsschub? Ein Erfahrungsaustausch

Die Augmented Reality Fokusgruppe ist im September 2020 gestartet. Viele Unternehmen hatten sich zu diesem Zeitpunkt angesichts der Kontaktbeschränkungen aktiv mit dem Thema AR und mit weiteren Technologien auseinandergesetzt. Die AR-Technologie wurde im Laufe des ersten Pandemiejahres zu einem wichtigen Hilfsinstrument.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen, den Teilnehmern der Fokusgruppe, zurückblicken: Wie haben sich die Kontakteinschränkungen auf den Einsatz digitaler Technologien im eigenen Betrieb ausgewirkt? Hat die Pandemie für einen Innovations- oder Digitalisierungsschub gesorgt? Inwieweit war der Einsatz von AR hilfreich und wie geht es weiter?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie andere beim nächsten Austauschtreffen an Ihren Erfahrungen, die Sie in diesem einen Pandemie-Jahr gesammelt haben, teilhaben lassen! Nicht nur AR-bezogene Inhalte, sondern auch Themen, wie beispielsweise Erfahrungen mit anderen Technologien, zu Prozessveränderungen, zum Change Management oder zur Entwicklung der Unternehmenskultur, sind ebenso herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Geschichten und auf eine offene Austauschrunde!

Das nächste Treffen verspricht spannend zu werden! Thomas Gornas, CEO Founder / Project Manager bei AugmentLabs gibt uns Einblicke in bereits erfolgreich umgesetzte AR-Projekte durch sein Team.

Anschließend stellt Meysam Minoufekr, Co-Founder des Aachener Unternehmens Dropslab Technologies GmbH, die Assistenzsoftware seines Unternehmens vor und berichtet über seine Erfahrungen mit dem Einsatz von AR-Assistenzsystemen in der Industrie.

Wir freuen uns bereits auf diesen spannenden Austausch!

Auf der Agenda stand ein Praxisbericht der Firma Franz Ziel GmbH. Simon Thiehoff und Timo Sauer haben über ihre Erfahrungen mit der Industrie-Datenbrille Realware HMT 1 bei Kundenabnahmen berichtet.

Im Anschluss haben sich die Teilnehmer in kleiner Runde über praxisrelevante Fragestellungen mit Bezug zur AR-Technologie ausgetauscht. Hierbei wurde unter anderem über Potenziale für den innerbetrieblichen Einsatz von Augmented Reality gesprochen.

Wir freuen uns auf eine weitere intensive Austauschrunde mit den folgenden Inhalten:

  • Vortrag: Einsatzgebiete & Anwendungsmöglichkeiten von Augmented Reality – Drei Beispiele aus der Praxis / Referent: Sven Hoffmann, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen
  • Impuls: ZIM-Netzwerk – AR/VR mit Anwendung im Bereich Predictive Maintenance / Referent: Prof. Dr.-Ing. Michael Bühren, Westfälische Hochschule Campus Bocholt

Bei Interesse an einer Teilnahme ist nur eine kurze formlose E-Mail an Frau Justine Wameling oder Varvara Leinz erforderlich.

Beim Treffen der AR Fokusgruppe am 23.02.2021 stand der Erfahrungsaustausch zum Thema Augmented Reality erneut im Vordergrund.

Dr. Markus Große Böckmann von der Firma oculavis GmbH aus Aachen
hat uns einen spannenden Einblick gegeben in die Augmented Reality-Lösungen seines Unternehmens und die vielfältigen Möglichkeiten, die diese Technologie bietet.

Björn Kemper von der Firma KEMPER GmbH aus Vreden hat aus erster Hand berichtet, wie sein Unternehmen die AR-Technologie erfolgreich im Service einsetzt.

Vielen Dank an die Referenten & unsere Teilnehmer für diese spannende Veranstaltung. Wir freuen uns bereits auf die nächste Austauschrunde!

Auch beim diesem Treffen stand der Erfahrungsaustausch zum Thema Augmented Reality im Vordergrund.

Inhalte:

  • Kurze Vorstellung des Förderprojektes DigiTrans@KMU durch Varvara Leinz (WFG für den Kreis Borken mbH ) und Justine Wameling (wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH);
  • Praxisbericht von Dennis Friemel (Firma HAVER & BOECKER OHG) über eine AR-Anwendung aus seinem Unternehmen;
  • Brainstorming-Phase mit Prof. Tobias Rieke & André Grothus zu möglichen Ansätzen für einen Projektantrag zum Thema AR.

Mehrwerte für teilnehmende Akteure:

  • Impulse und Best Practices über Anwendungsmöglichkeiten der AR-Technologie
  • Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Gleichgesinnten
  • Langfristige Netzwerkbildung
  • Wissenstransfer und fachliche Begleitung durch die FH Münster
  • die Möglichkeit, gemeinsam konkrete AR-Projekte zu definieren

Die Fokusgruppe wird von Prof. Dr. Tobias Rieke (IPD – FH Münster) fachlich begleitet und geleitet und ist ein kostenfreies Angebot der FH Münster, der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf) und des münsterLAND.digital e.V.  im Rahmen des Förderprojektes DigiTrans@KMU.

Du möchtest mehr über unsere
Fokusgruppen erfahren oder selbst
eine starten? Melde dich gern bei
uns.

Deine Ansprechpartner

null

VARVARA LEINZ

ORGANISATION AR-FOKUSGRUPPE
null

JUSTINE WAMELING

ORGANISATION AR-FOKUSGRUPPE