Die DigiTrans@KMU Online-Umfrage liefert Antworten „made in münsterLAND“

Mit der Fokusgruppe ´Blockchain´ werden wir gemeinsam in die Technologie einsteigen, Anwendungsszenarien entwerfen und daraus Geschäftsmodellmuster ableiten. Gestartet wird mit einer Weiterbildungsreihe unseres Partners Blockchain Europe. 

Auf schleichenden Sohlen durchdringen Blockchain-Technologien immer mehr Wirtschaftsbereiche. Ganze Wertschöpfungsketten werden mit enormer Schlagkraft verändert. Doch was genau verbirgt sich hinter dieser schwer greifbaren Technologie? Lohnt sich der Einsatz in meinem Unternehmen? Wie lässt sie sich bei der Optimierung der Prozesse oder der Entwicklung neuer Services oder Geschäftsmodelle einsetzen? Wie sehen die ersten Schritte in Richtung konkreter Blockchain-Anwendungen aus? Und welche Kompetenzen werden dabei benötigt? 

Diese Fragen möchten wir gemeinsam angehen und Anwendungsszenarien für kleine und mittlere Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe der Region entwickeln. Nach einer ersten Einführung und Kennenlernen von Netzwerkpartnern im Münsterland wird den Teilnehmer:innen das Angebot die kostenfreie Weiterbildung „Blockchain Praktiker – Blended Learning für den Mittelstand“ von Blockchain Europe am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund, vorgestellt.

Unser Ziel ist es, das Know-how zu dieser Technologie in die Region zu bringen und Blockchain-interessierte Akteure aus produzierenden Unternehmen zu vernetzen.

Interesse? Melde dich gerne bei uns.

Infos zur Weiterbildung findest Du unter: https://blockchain-europe.nrw/blockchain-praktiker/

Beim zweiten Treffen gehen wir nochmal auf die Basics der Blockchain-Technologie und grundlegende Begrifflichkeit ein. Dazu gibt Nicolas Limberg, Projektmanager beim Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Lingen, einen Einstiegsvortrag und beleuchtet folgende Fragestellungen:

  • Was ist eine Blockchain überhaupt? Was sind Token?
  • Welche Vorteile bieten Blockchain-Technologien?
  • Welche Anwendungsszenarien sind für Mittelstand und Handwerk interessant?

 

Anknüpfend daran wird unsere Gruppenteilnehmerin Constance Thomson vorstellen, wie Sie Blockchain-Technologien in Ihrem Startup Dein Beitrag e.K. nutzt und welche Vorteile dies bietet.

Wie gewohnt, gibt es im Anschluss ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen.

Neue Interessenten melden sich bitte über das untere Kontaktformular an.

Beim Kick-off der Fokusgruppe haben sich 16 Akteuere mit Multiplikatoren und Experten:innen aus dem Münsterland und angrenzenden Regionen zusammengefunden, um über Interessen und Projekte im Blockchain-Bereich zu berichten. Uns alle vereint das Ziel, konkrete Anwendungen der Technologie in die kleinen und  mittleren Unternehmen der regionalen Wirtschaft bringen zu wollen.

Dabei haben wir auch festgestellt, dass der Wissensstand teilweise noch stark voneinander abweicht. Kurzfristiges Ziel der Gruppe ist es, alle auf den gleichen Stand zu bringen, um wertstiftende Diskussionen für alle anzustoßen. Gleichzeitig begleiten Prof. Glösekötter & Dip.-Ing. Sven Seydler von der FH Münster, Fachbereich Elektrotechnik und Informatik, die Aktivitäten in der Gruppe und stehen als Experten für technische Deep-Dives und Förderprojekte zur Seite.

Die (Online-) Treffen der Fokusgruppe werden von Prof. Dr.-Ing. Peter Glosekötter und Sven Seydler fachlich begleitet. Die Fokusgruppe ´Blockchain´ ist ein kostenfreies Angebot der Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf), der FH Münster und des münsterLAND.digital e.V. Die Initiative ist im Rahmen des Förderprojektes DigiTrans@KMU entstanden.

Du möchtest mehr über unsere
Fokusgruppen erfahren oder selbst
eine starten? Melde dich gern bei
uns.

Deine Ansprechpartner

null

TOBIAS KORTE

ORGANISATION BLOCKCHAIN-FOKUSGRUPPE
null

BIANCA SCHUSTER

ORGANISATION BLOCKCHAIN-FOKUSGRUPPE